Legal-Tech

Disruptive Technologie (englisch to disrupt: unterbrechen):
Eine Innovation, die bestehende Technologien, ein bestehendes Produkt oder eine bestehende Dienstleistung möglicherweise vollständig verdrängt.*

*Clayton M. Christensen (Harvard)

Legal Tech

Heinke . Skribe + Partner RAe GmbH ist Innovationsführer im deutschsprachigen Raum im Legal-Tech Bereich. Bereits seit 7 Jahren entwickeln wir für unsere Kunden Legal-Tech Lösungen und erbringen für diese eine weitgehend automatisierte Rechtsdienstleistung bzw. ermöglichen diesen die weitgehend automatisierte Lösung von Rechtsproblemen.

Legal-Tech ist die konsequente Digitalisierung von juristischen Prozessen und Know-How. Wir entwickeln neueste Technologien, nutzen und kombinieren bestehende Technologien immer mit dem Ziel, juristische Prozesse und juristisches Know-How in der digitalen Welt möglichst vollständig abzubilden. Dadurch werden völlig neue Rechtsdienstleistungen ermöglicht. Sammelklagen etwa, sei es in der Rolle der Klagseite oder Beklagtenseite, sind aufgrund der damit regelmäßig verbundenen Masse an Anspruchstellern nur unter Einsatz von Legal-Tech effizient abzuwickeln.

Legal-Tech verlangt nach neuen Berufen, wie z.B. den Legal-Engineer. Der Legal-Engineer ist ausgebildeter Rechtsanwalt, der juristische Prozesse und auch klassische rechtsanwaltliche Arbeitsprozesse durch die Kombination verschiedenster IT-Lösungen kombiniert.

Unsere Referenzen im Legal-Tech Bereich sind:

FairPlane

fairplane.de

TicketRefund

ticketrefund.de

Insurance Tec

Mit unseren Partnern entwickeln wir Lösungen für einen automatisierten Regress im Bereich Reiseversicherungen.

Ihr Projekt?

Sie haben Fragen oder möchten mit uns Ihr Projekt realisieren? Kontaktieren Sie uns einfach!

Dr. Alexander Skribe

E skribe@heinke.at
T +43 664 857 54 26

News / Urteile

Massenverfahren_DE_violett

HSP gewinnt Ticketrefund als neuen Mandanten im Bereich Massenforderungen

| Massenverfahren | Keine Kommentare

Heinke . Skribe + Partner Rechtsanwälte GmbH (HSP) übernimmt für Kunden der FP Passenger Service GmbH die Rückforderung von Ticktkosten, Steuern und Gebühren im Falle einer Nichtinanspruchnahme eines Fluges – Stornierung, No-Show oder Annullierung – vor österreichischen und deutschen Gerichten. Das neue Service der FP Passenger Service GmbH nennt sich…

Massenvf_NoImage

30.000 Ansprüche durchgesetzt

| Massenverfahren | Keine Kommentare

Im Rahmen der Vertretung von Massenansprüche hat Heinke . Skribe + Partner Rechtsanwälte GmbH im Zeitraum von Februar 2011 bis Juni 2014 30.000 Ansprüche in individuellen Verfahren durchgesetzt.  Insgesamt wurde rund 45.000 Ansprüche bearbeitet bzw. befinden sich in Bearbeitung. Im Jahre 2013 wurden alleine 7.200 Gerichtsverfahren in Deutschland und Österreich…

Massenvf_NoImage

Dr. Alexander Skribe im Europäischen Parlament

| Flugrecht, Massenverfahren | Keine Kommentare

Am 09.01.2014 hat unser Partner Dr. Alexander Skribe als Experte für Massenverfahren und für Fluggastrechte im Europäischen Parlament (EP) einen Vortrag gehalten. Über Einladung des Europäischen Parlaments – Fraktion der Grünen –  hat Dr. Alexander Skribe im Rahmen der Veranstaltung „Passenger Rights for All“ über die praktische Erfahrungen bei der Anwendung…

Massenvf_NoImage

Ansprüche auf Entschädigungszahlung bündeln!

| Massenverfahren | Keine Kommentare

Ein neuer Beitrag des BizTravel-Magazins aus der Sie Serie Passagierrechte; Leser Fragen und Experten unserer Kanzlei antworten ist erschienen: Sind mehrere Mitarbeiter eines Unternehmens auf ein verspätetes Flugzeug gebucht? Dann können sie Ausgleichszahlungen/Entschädigungen auch gemeinsam einfordern. Was Sie dabei beachten müssen. Landet ein Flugzeug mit mehr als dreistündiger Verspätung am…

Nachricht eingeben

NEWSLETTER

Wir informieren Sie einmal im Quartal über spannende Neuigkeiten aus den Rechtsbereichen Flugrecht, Zivilrecht, Unternehmensrecht und Familienrecht sowie Veranstaltungen unserer Juristen.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und blieben Sie am Laufenden.