Kategorie Archive: Flugrecht

Haftungsfrage bei Fluggastrechten: Schadenersatz bei Sturz auf Flugzeugbrücke?

Von | Blog, Flugrecht | Keine Kommentare

Ein Passagier stürzt auf der Fluggastbrücke und macht das ausführende Flugunternehmen für den Unfall verantwortlich. Das positive Urteil könnte nun bahnbrechende Auswirkungen auf kommende Fälle dieser Art haben. Der Flugreisende hatte für seine Frau und sich einen Flug von Düsseldorf nach Hamburg gebucht, musste seine Reise aber noch vor Abflug…

Weiterlesen ...
Flugrecht_DE

Organisationsentscheidung

Von | Flugrecht | Keine Kommentare

Flugverspätung: Braucht eine Airline ein Ersatzflugzeug? Das Amtsgericht Hannover hat sich mit einer Flugverspätung beschäftigt, die auf einee Organisationsentscheidung einer Airline zurückging. Die Airline hatte die wirtschaftliche Entscheidung getroffen, keine Ersatzflugzeuge bereitzuhalten und konnte so die im Vorlumlauf sich ergebende Verspätung durch den Einschub einer zusätzlichen Maschine  nicht vermeiden. Beruht die…

Weiterlesen ...
Flugverspätung

BizTravel – Relevanter Ankunftszeitpunkt für Flugverspätung

Von | Flugrecht | Keine Kommentare

Dr. Alexander Skribe hat im Magizin Biztravel ein Interview zum Thema des relevanten Ankunftszeitpunkts bei einer Flugverspätung gegeben, um eine Entschädigung zu erlangen. Ausschlaggebend dabei ist das Öffnen der Flugzeugtüre. Erfolgt das Öffnen der Flugzeugtüre mit einer Verspätung von mehr als drei Stunden stehen Flugpassagieren eine Entschädigung bis zu Eur…

Weiterlesen ...
Flugverspätung

EuGH: Entschädigung für Flugverpätung auch bei Kollission mit Treppenfahrzeug

Von | Flugrecht | Keine Kommentare

Der EuGH hat in seinem Beschluss C 394/14 vom 14.11.2014 erneut die Rechte der Fluggäste gestärkt. Nach der Fluggastrechteverordnung (EU-VO 261/2004) müssen Airlines eine Entschädigung (Ausgleichsleistung) bis zu EUR 600,– bezahlen, wenn ein Flug annulliert (Flugausfall) wird oder sich um mehr als drei Stunden verspätet (Flugverspätung), es sei denn die…

Weiterlesen ...
Flugrecht_AT_blau

Flugrecht: Wenn die Airline nicht zahlt

Von | Flugrecht | Keine Kommentare

Es kommt vor, dass eine Airline die Ausgleichsleistung wegen einer sechsstündigen Verspätung nicht bezahlt, obwohl ein vollstreckbares Urteil gegen diese ergangen ist. Heinke . Skribe + Partner Rechtsanwälte waren daher gezwungen, den Gerichtsvollzieher ins Flugzeug marschieren zu lassen. Als eine Maschine der baltischen Airline erneut auf dem Flughafen Wien Schwechat landete, durfte…

Weiterlesen ...
Flugrecht_AT_blau

Heinke . Skribe + Partner Rechtsanwälte GmbH gewinnt vor dem EuGH für Flugpassagier

Von | Flugrecht | Keine Kommentare

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit seinem heutigen Urteil die Rechte der Flugpassagiere wiederum gestärkt. Ein durch unsere Rechtsanwaltskanzlei vor dem EuGH vertretener Flugpassagier hat von Germanwings wegen einer Flugverspätung eine Ausgleichsleistung/Entschädigung von Eur 250,– gemäß Art 7 EU-VO 261/2004 – Fluggastrechteverordnung – gefordert. Voraussetzung für eine Entschädigung ist eine…

Weiterlesen ...